Sie sind hier: Patienten  /  Informationsfilme

Informationsfilme für Patienten – nutzen Sie dieses Angebot!

Kaum eine andere Erkrankung fordert den Betroffenen zudem so viele Entscheidungen ab wie ein endgültiges (terminales) Nierenversagen. 

  • Welche Nierenersatztherapie ist für mich die richtige?
  • Entscheide ich mich für eine Zentrums- oder Heimdialyse?
  • Welche Möglichkeiten der Nierentransplantation gibt es? 

Die Kontaktzeiten zwischen Ärzten und Patienten sind sehr knapp bemessen. Ein vorinformierter Patient kann die Gesprächszeit optimal nutzen – es bleibt mehr Zeit, um individuelle Fragestellungen zu erörtern, wenn der Patient bereits mit den grundlegenden Sachfragen vertraut ist. Viele Patienten suchen nach zusätzlichen Quellen, um das im Arztgespräch Gehörte zu überprüfen und eine weitere medizinische Meinung zu hören. Neben Printmedien wird zunehmend das Internet genutzt, um an Informationen zu gelangen. Das ist nicht immer unproblematisch: Die zufällig mittels Suchmaschinen identifizierten Internetadressen können fehlerhafte und irreführende Informationen vermitteln. Subjektive Interessen oder Verkaufsstrategien verursachen ein schiefes Bild, selbst die ehrlichen Berichte betroffener Patienten können mehr schaden als nutzen: Nicht selten treffen die Schilderungen nur auf den Einzelfall zu, der hilfesuchende Internetnutzer bezieht sie jedoch auf sich und seine Situation.

Die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) bietet nun industrieneutrale und leitliniengerechte  Informationsfilme für Patienten: In einem breit angelegten Filmprojekt erläutern Experten medizinische Hintergründe auf dem Gebiet der Nierenerkrankungen und betroffene Patienten berichten offen über ihre Erfahrungen. Insgesamt werden fünf Filme nephrologische Schwerpunktthemen behandeln und Krankheitsbild und Therapie für Patienten verständlich machen. Die ersten Filme sind fertig gestellt und liegen nun vor.