observationelle, multizentrische Crit-Cov Studie

Die observationelle, multizentrische Crit-Cov Studie soll die Eignung eines Urin-proteomischen Multipeptidmusters zur Vorhersage des Schweregrades einer PCR-gesicherten SARS-Cov2-Infektion bestätigen.  Grundlage ist eine Pilotpublikation vom September 2020 (Proteomics. 2020 Sep 10), bei der ein hochgradige Korrelation eines Proteom-Klassifikators mit dem Covid-19 Schweregrad bestätigt wurde (Abb.).

Diese Daten werden jetzt in einer BMG-geförderten europäischen Multicenter-Studie mit 1000 Patienten (Deutsches Register für Klinische Studien, DRKS00022495, https://www.drks.de/drks_web/navigate.do?navigationId=resultsExt) bestätigt, die Zwischenergebnisse mit ca. 200 Patienten bestätigen die bisherigen Befunde. Die Teilnahme ambulanter Patienten ist über das Studienzentrum Leipzig möglich, auch weitere stationäre Studienzentren (Voraussetzung > 20 Patienten im Einschluss) können noch teilnehmen.

Zurück