Kuratorium der DGfN

Logo Kuratorium DGfN

Das Kuratorium der DGfN ist ein in der Satzung der DGfN verankertes Gremium, das die Koordinierung der Zusammenarbeit der Gesellschaft mit ihren fördernden Mitgliedern unterstützt.

Jährlich stellen Fördermitglieder unserer Gesellschaft Gelder in Form von Beiträgen zur Verfügung, die zur Mitfinanzierung konkreter Maßnahmen und Projekte der DGfN eingesetzt werden, wie z.B. Preisgelder und Stipendien, Unterstützung von Fort- und Weiterbildung, Prävention und Nachwuchsförderung. Derzeit unterstützt das Kuratorium der DGfN zwei Mentoringprogramme und die Aktivitäten der „Jungen Niere“. Weiterhin wird vom ein Projekt gefördert, bei dem in den Kalkulationskrankenhäusern die Ist-Kosten für die stationäre Dialysebehandlung vollständig erfasst werden können, um in allen Krankenhäusern eine kostendeckende Abrechnung der stationären Dialysebehandlung zu ermöglichen.

Fördermitglieder
  • Alexion Pharma Germany GmbH
  • AMGEN GmbH
  • B. Braun Avitum AG
  • Baxter Deutschland GmbH
  • DaVita Deutschland AG
  • Diamed Medizintechnik GmbH
  • Fresenius Medical Care GmbH
  • Fresenius Medical Care Nephrologica Deutschland GmbH
  • Hexal AG
  • Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
  • NOVA Biomedical GmbH
  • Otsuka Pharma GmbH
  • RAY-MED Medizinprodukthandels GmbH
  • Sanofi -Aventis Deutschland GmbH
  • Servier Deutschland GmbH
  • Shire Deutschland GmbH

Wir danken den Fördermitgliedern des Kuratoriums, die die Ziele der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie e.V. unterstützen!

Vorteile einer Fördermitgliedschaft

Die unterstützende Tätigkeit der Fördermitglieder erfährt eine umfangreiche Transparenz innerhalb der DGfN:

  • In den „Mitteilungen der DGfN“ wird über die Tätigkeit des Kuratoriums und deren Fördermitglieder regelmäßig informiert.
  • Vom Kuratorium unterstützte Preise und Stipendien werden mit dem Label des Kuratoriums und entsprechenden textlichen Hinweisen vergeben.
  • Bei geförderten Projekten wird auf die Unterstützung des Kuratoriums hingewiesen.
  • In den Programmen der Jahrestagung wird mit dem Label des Kuratoriums auf die Fördermitglieder verwiesen (das betrifft sowohl das Ausstellerverzeichnis als auch von Fördermitgliedern unterstützte Symposien etc.)

Außerdem findet ein‐ bis zweimal jährlich ein gesondertes Treffen des Kuratoriums statt, in dem der Vorstand der DGfN über Entwicklungen in der Nephrologie und die strategischen Zielsetzungen der DGfN informiert. Fördermitglieder erhalten darüber hinaus das Recht, die Mitgliedschaft im Kuratorium in ihren Geschäftspapieren kenntlich zu machen. Bei Jahrestagungen der DGfN erhalten Fördermitglieder vorrangig Zugriff auf die Flächenvergabe der Industrieausstellung und können ihre Standfläche mit einem Logo des Kuratoriums kenntlich machen.

Interessiert an einer Fördermitgliedschaft?

Fördermitglieder leisten einen jährlichen Förderbeitrag, der dem Grunde nach zwischen Vorstand der DGfN und dem Fördermitglied frei vereinbart werden kann. In der Praxis haben sich Jahresbeiträge von 6.000 EURO oder auch 3.000 EURO (vor allem bei kleineren Unternehmen) durchgesetzt. Die Zahlung dieser Jahresbeiträge erfolgt einmal jährlich nach erfolgter Rechnungstellung; die Geschäftsstelle der DGfN stellt über den gezahlten Betrag eine Freistellungsbescheinigung aus, mit der der Förderbeitrag in voller Höhe steuerlich absetzbar ist.

Um Fördermitglied des Kuratoriums der DGfN zu werden, richten natürliche und juristische Personen einen formlosen Antrag an die Geschäftsstelle der DGfN oder nutzen das hier zum Download zur Verfügung stehende Formular.

Antrag herunterladen